aktuelles.

Handgemacht oder doch nur Mensch?

Anthropometrische Gedankenmuster lassen nur Weltsichten zu, die der Mensch selbst konstruiert hat? – Steile These. Zunächst zum Begriff. Anthropometrisch ist ein Fachwort aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement und bedeutet, dass die Arbeitsmittel bzw. die Umgebung des Menschen auf die dem Menschen üblichen Dimensionen zugeschnitten ist.

.

Überträgt man dieses Prinzip auf Weltanschauung, Philosophie und unseren Gedankenmustern spannt sich ein interessantes Feld auf. Ganz nach dem österreichisch-britischen Philosophen Wittgenstein: „ Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt. “.

Filter & Anteil

Für das, was wir wahrnehmen können, gibt es nur begrenzt viele Variablen, die Bewusstseinsforschung hat hierzu einen interessanten Artikel veröffentlicht: LINK

Wo bleibt der Sinn? – Hier ein paar Thesen:

  • Sinn kann nur temporär verspürt werden.
  • Man hangelt sich von „Sinnetappe“ zu „Sinnetappe“.
  • Phasen der Leere sind normal.
  • Zeitweilige „Sinnlosigkeit“ akzeptieren.